Ein Canyon im Wald

Faszinierendes Naturschauspiel im Züri Oberland

Zurück

Ein Canyon im Wald

Tourenbeschrieb

Ein abgelegener Canyon im Wald und dies erst noch im nahen Zürcher Oberland? Doch, das gibt’s! Denn nirgends findet man in der Schweiz so viele Tobel wie im geologisch begünstigten Tösstal. Nach einer kurzen Postautofahrt startet die abwechslungsreiche Rundwanderung beim Ausgangspunkt Freckmünd. Nach einem unspektakulären Beginn wird der Wegverlauf immer spannender, ehe man durch ein einsames Tobel in Richtung Schreizen Giessen wandert, einige Treppenstufen und ein kurzer, schmaler Aufstieg meistert und plötzlich vor einem atemberaubenden, mächtigen Nagelfluhkessel steht. Der abenteuerliche Pfad führt anschliessend 150 Meter der halbrunden Felsritze entlang, während oberhalb ein Giessen über die rund 20 Meter hohe Felswand fällt. Ein faszinierendes Naturschauspiel, das wir uns genauer anschauen. Übrigens: Auf der weiterhin interessanten Strecke kommen wir unter anderem an einem Naturisten-Gelände vorbei. Auf der zweiten Hälfte gibt es dann die Möglichkeit, bei einem kleinen Abstecher zum idyllischen Sitzberg den Durst im Restaurant Sternen zu löschen. Ein kurzweilig erlebnisreicher Tag erwartet die Teilnehmer.

Sonntag | 23. August 2020

Länge und Dauer

11.2 km | 4 h (+ Pausen)

Höhenmeter

↗︎ 380 Hm | ↘︎ 450 Hm

Schwierigkeit

Bergwanderung (T2)

Ausrüstung

Die Packliste wird mit der Anmeldebestätigung verschickt

Leistungen

Geführte Tageswanderung und qualifizierte Leitung
Spannendes über Natur und Kultur

Kosten pro Teilnehmer

CHF 60.– (bar oder mit TWINT am Tourentag, inkl. Postautofahrt)

Nicht inbegriffen

Verpflegung aus dem Rucksack
An- und Rückreise

Anreise

Mit dem ÖV empfohlen

Treffpunkt

10.10 Uhr (Zugsankunft) | Bahnhof Wila ZH – das Postauto fährt um 10.29!

Ende

Ca. 16.00 Uhr | Bahnhof Turbenthal

Anmeldeschluss

Donnerstag, 20. August 2020

Wanderleitung

Martin Akeret
Telefon: 078 779 30 32
martin@wanderidee.ch

Online anmelden

Zurück