Hoch auf den Frümsel

Ein spektakulärer Churfirsten-Zacken

Zurück

Hoch auf den Frümsel

Tourenbeschrieb

Auf diesem spektakulären Zacken muss man mal gewesen sein! Zum einen, weil sich der Tiefblick zum 1600 m tiefer liegenden Walensee majestätisch anfühlt und zum anderen, weil die Sicht vom Frümsel auf die anderen sechs Churfirsten-Gipfel – wie die Fotos verraten – tatsächlich einmalig ist.

Der Wandertag startet bereits angenehm abenteuerlich, fahren wir doch mit der Cabrio-Holzkistenbahn ab Starkenbach und sparen uns die ersten 600 Höhenmeter. Was für ein luftiges, aber doch sehr sicheres Unterfangen. Diese Kräfte, die wir noch nicht benötigen, können wir später auf dem Weg zum recht steilen Gipfel auf jeden Fall zur Genüge einsetzen.

An der Bergstation angekommen, staunen wir über die wunderschöne Toggenburger Bergflora und beim Anblick der Churfirsten-Zacken werden wir erst recht motiviert. Auf der Startviertelstunde nehmen wir uns noch Zeit für eine prähistorische Höhle – das berühmte Wildmannlisloch – und erfahren etwas über die Geschichte dieses magischen Ortes. Die Stirnlampe kann für die kurze Visite auf jeden Fall hilfreich sein.

Der Weg zum Frümsel, dem wohl steilsten, aber nicht längsten Churfirsten-Gipfel fühlt sich zunächst sehr angenehm an und verläuft unschwierig über satte Alpweiden und einsame Matten. Die letzten 300 Höhenmeter auf einem schmalen Pfad hoch auf den Frümsel haben es dann aber in sich – wer schon immer diese spezielle Herausforderung gesucht hat, wird hier in vollem Umfang entschädigt. Gefährlich ist der Weg bei trockenen Bedingungen nirgends, eine drahtseilgesicherte Stelle hilft uns über eine Stufe hinweg. Und die Belohnung auf dem Gipfel ist schlichtweg atemberaubend schön. Diese Aus- und Rundsicht wirst du nicht so schnell vergessen. Auf dem gleichen, kurzweiligen Weg geht's dann auch wieder runter – Stöcke sind auf dieser Tour sicherlich sehr empfehlenswert. Diese Wanderung ist keinesfalls lang, aber höchst spannend.

Sonntag | 04. September 2022

Länge und Dauer

10 km | ca. 3½ h (+ Pausen)

Höhenmeter

↗︎ 720 Hm | ↘︎ 720 Hm

Schwierigkeit

Anspruchsvolles Bergwandern (T3)

Ausrüstung

Die Packliste wird mit der Anmeldebestätigung verschickt

Leistungen

Geführte Tageswanderung
Qualifizierte Leitung
Interessantes über Natur und Kultur
Bahntransport Starkenbach – Strichboden retour

Kosten pro Teilnehmer

CHF 100.–; Seilbahn-Erlebnis inklusive! (Bezahlung mit TWINT bis 31.08.2022 an 078 779 30 32; Kinder von 10 bis 16 Jahren: 60.–)

Nicht inbegriffen

Verpflegung aus dem Rucksack
An- und Rückreise

Anreise

Mit dem Auto oder ÖV möglich

Treffpunkt

9.05 Uhr (Postautoankunft um 09.01)  | Starkenbach SG

Ende

Ca. 14.00 Uhr | gleicher Ausgangspunkt

Anmeldeschluss

Dienstag, 30. August 2022

Wanderleitung

Martin Akeret
Telefon: 078 779 30 32
martin@wanderidee.ch

Online anmelden

Zurück