Grand Canyon der Ostschweiz

Eine wilde und ursprüngliche Landschaft

Zurück

Grand Canyon der Ostschweiz

Tourenbeschrieb

Martin Akeret führt euch an der Schnittstelle zwischen Neckertal, Toggenburg und Alpstein in eine wilde, urtümliche und faszinierende Canyon-Landschaft. Eine spektakuläre Schlucht mit spannenden Einblicken wartet darauf, persönlich entdeckt zu werden. Gut versteckt unterhalb des Säntis ist das Ofenloch nämlich nirgends auf Anhieb zu sehen. Der Pfad führt an auftürmenden Felswänden und hinabstürzenden Wasserfällen vorbei und immer wieder staunen wir über die Wucht und die Ausstrahlung dieser Gegend, die zurecht als Grand Canyon der Ostschweiz bezeichnet wird. Aus massiven Gesteinsverschiebungen vor sehr langer Zeit stammen die farbigen und unterschiedlich gemusterten Steine, so finden sich Kalksteine mit bläulichem Schimmer, aber auch der schöne Verrucano und der harte Radiolarit – oder der meist grünliche Serpentinit: Ein geologisches Erlebnis ist ebenfalls in die Tour integriert und die abwechslungsreiche Wanderung von wanderidee.ch eignet sich auch für neugierige und wanderfreudige Kinder ab 10 Jahren.

Sonntag | 25. Juli 2021

Länge und Dauer

10.2 km | h (+ Pausen)

Höhenmeter

↗︎ 490 Hm | ↘︎ 490 Hm

Schwierigkeit

Anspruchsvolles Bergwandern (T2–T3)

Ausrüstung

Die Packliste wird mit der Anmeldebestätigung verschickt

Leistungen

Geführte Tageswanderung und qualifizierte Leitung, Spannendes über Natur und Kultur

Kosten pro Teilnehmer

CHF 80.– (bar oder mit TWINT am Tourentag); Kinder bis 16 Jahre: CHF 50.–

Nicht inbegriffen

Verpflegung aus dem Rucksack
An- und Rückreise

Anreise

Mit dem ÖV oder PW gut möglich – gleicher Start- und Endpunkt

Treffpunkt

Schwägalp, Passhöhe | 10.00 Uhr (Zug ab Zürich HB um 8.09h ) Der detailllierte Fahrplan wird zusammen mit der Packliste verschickt.

Ende

Ca. 15.00 Uhr | Schwägalp, Passhöhe

Anmeldeschluss

Mittwoch, 21. Juli 2021

Wanderleitung

Martin Akeret
Telefon: 078 779 30 32
martin@wanderidee.ch

Online anmelden

Zurück