Sagenhafter Schrattenfluh

Faszinierender Karst – ein Werk des Teufels?

Zurück

Sagenhafter Schrattenfluh

Tourenbeschrieb

Geologisch gesehen sind die faszinierenden Karrenfelder des Schrattenfluh ein Werk der Erosion. Manche sagen aber auch, dass der Teufel bei den scharfen Kalkritzen und Höhlen höchstpersönlich seine Spuren hinterlassen hat. Die spannende Sage dazu wird dir dein Wanderleiter etwas genauer erläutern – ein aufregender und abwechslungsreicher Wandertag steht dir also bevor. Landschaftlich gehört diese Gegend (als Teil der Biosphäre Entlebuch) sicherlich zum Aussergewöhnlichsten des Wanderlandes. An einigen Stellen ist der Einsatz der Hände und eine leichte Kraxelei unausweichlich. Erhöhte Vorsicht ist ratsam, denn abseits des Weges lauern tiefe Karstlöcher – eine gute Trittsicherheit ist daher sehr empfohlen. Auf dem höchsten Gipfel der Krete erwartet dich eine phänomenale Rundsicht – bei idealen Bedingungen reicht der Blick zu den Berner Alpen mit den berühmten 4000er und am Horizont bis hin zum Mont Blanc.

Samstag | 03. Juli 2021

Länge und Dauer

13.5 km | 6 h (+ Pausen)

Höhenmeter

↗︎ 1130 Hm | ↘︎ 1130 Hm

Schwierigkeit

Anspruchsvolles Bergwandern (T3)

Ausrüstung

Die Packliste wird mit der Anmeldebestätigung verschickt

Leistungen

Geführte Tageswanderung und qualifizierte Leitung im anspruchsvollen Gelände, Spannendes über Natur und Kultur, ein Bier in der Alpwirtschaft

Kosten pro Teilnehmer

CHF 90.– (bar oder mit TWINT am Tourentag)

Nicht inbegriffen

Verpflegung aus dem Rucksack
An- und Rückreise

Anreise

Mit dem ÖV empfohlen, es stehen keine Parkplätze zur Verfügung

Treffpunkt

Sörenberg, Hirsegg | 9.50 Uhr (Zug ab Zürich HB um 8.04h | Postautoankunft um 9.52h)

Ende

Ca. 17.00 Uhr | Sörenberg, Hirsegg (das Postauto fährt immer um .59)

Anmeldeschluss

Mittwoch, 30. Juni 2021

Wanderleitung

Martin Akeret
Telefon: 078 779 30 32
martin@wanderidee.ch

Online anmelden

Zurück